Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-biebergemuend.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
24.10.2020, 11:01 Uhr
CDU verabschiedet Wahlliste zur Kommunalwahl
Mehr Kandidaten, mehr Frauen, mehr Jüngere treten für die Partei an
„Unsere Wahlliste ist länger geworden. Sie ist weiblicher geworden. Sie ist jünger geworden“, so der Parteivorsitzende Markus Heim auf der Mitgliederversammlung der CDU Biebergemünd, die am 23. Oktober im Bürgerhaus stattfand. Es sei heute für einen Ortsverband schwer genug, auch nur eines dieser Kriterien zu erfüllen. „Umso bemerkenswerter ist es, daß es uns gelungen ist, diese drei Punkte erfolgreicher Parteiarbeit alle gleichzeitig zu erfüllen“, fuhr Markus Heim unter dem Beifall der Versammlung weiter fort, bevor er die Sitzungsleitung an den Vorsitzenden der CDU Gelnhausen und stellvertretenden Vorsitzenden der CDU MKK, Christian Litzinger übergab. Dieser führte die über zwanzig anwesenden CDU-Mitglieder zügig und konsequent Corona-konform durch die parteipolitischen Pflichtübungen an Berichten, Entlastungen und Listenwahlen.

Tatsächlich umfaßt die Liste, mit der die CDU bei der anstehenden Kommunalwahl am 14. März 2021 ihre Position als traditionell stärkste Partei zu verteidigen versucht, 43 Namen aus allen Ortsteilen von Biebergemünd. Vor allem die Wiederbelebung der Jungen Union Biebergemünd trug zu dieser positiven Entwicklung bei der Kandidatenaufstellung bei. Das besondere Vertrauen, das der Vorstand der CDU in die Qualität der Jugendorganisation setzt, spiegelt sich in den sechs Plätzen wieder, die ihnen unter den ersten 24 Positionen zugestanden wurden.

Die starke Entwicklung des Parteinachwuchs wurde im Laufe des Abends für alle konkret erlebbar, als der Geschäftsführer der Jungen Union Biebergemünd, Alexander Weigand aus Roßbach, bei der Abstimmung über die Delegiertenliste für den Bundestagswahlkreis 175, das Wort ergriff: „Nach der überraschenden Ankündigung von Peter Tauber, nicht mehr zu kandidieren, hat die nächste Wahlkreisdelegiertenkonferenz unerwartet enorm an Bedeutung gewonnen. Daher sollte auf dieser auch die Stimme der Jugend von Biebergemünd vertreten sein.“ Auf seinen Vorschlag hin wurde Niklas Beck aus Bieber einstimmig in die siebenköpfige Delegiertengruppe gewählt, die am 28. November über die Nachfolge von Peter Tauber entscheiden wird.