Ein Behindertenbeauftragter für Biebergemünd

Biebergemünder CDU setzt sich für Schaffung einer Stelle eines Behindertenbeauftragten ein

Pressemitteilung der CDU Biebergemünd vom 04. Dezember 2022

Wie stelle ich einen Antrag für einen Behindertenausweis? Wo finde ich als behinderter Mensch Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten? Und wie komme ich z.B. an einen Platz für betreutes Wohnen? zu verhindern, dass die betroffenen Personen bzw. ihre Familienangehörigen jedes Mal aufs Neue sich durch den Dschungel diverser Förder- und Unterstützungsmaßnahmen seitens staatlicher Verwaltungsebenen, öffentlicher Einrichtungen, privater Unternehmen oder gemeinnütziger Vereine arbeiten müssen, soll es – auf Antrag der Biebergemünder Christdemokraten – einen entsprechenden Ansprechpartner und Koordinator auf Ebene der Gemeinde Biebergemünder geschaffen werden.

Als Teil unseres Älterwerdens als Gesellschaft nimmt die Anzahl an Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen absehbar zu. Der Eintritt einer solchen Beeinträchtigung, sei es durch Geburt, Unfall oder Erkrankung, geht mit einer einschneidenden Anpassung der Lebensgewohnheiten einher“, so der Fraktionsvorsitzende Sébastien Buch. Aus diesem Grund plädiert die CDU-Fraktion für eine bürgernahe Gemeinde, die alle Menschen gleichermaßen anspricht.

Was für einen Großteil der Gesellschaft selbstverständlich ist, beispielsweise der Gang zum Arzt, das Einkaufen, ein Besuch im Kino oder die Teilnahme an Sport- und Vereinsveranstaltungen, stellt für einen Teil der Gesellschaft ein Hindernis dar: Barrieren verschiedener Arten hindern sie an der selbstbestimmten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Aus diesem Grund beantragt die CDU-Fraktion zur nächsten Gemeindevertretersitzung die Schaffung einer Stelle eines oder einer Behindertenbeauftragte/n. 

Die Kompetenzen umfassen dabei verschiedene Bereiche: Der Behindertenbeauftragte nimmt die Interessenvertretung von Menschen mit Behinderungen war, trägt zur Barrierefreiheit in der Kommune und der Teilhabe an allen Lebensbereichen von Menschen mit Handicap bei und berät und unterstützt den Gemeindevorstand und die Gemeindeverwaltung als fachkundiger Ansprechpartner in allen wichtigen Angelegenheiten, die Menschen mit Behinderungen und deren Interessen betreffen. „Dies erfasst beispielsweise die Mitwirkung im Rahmen kommunaler Zukunftsplanungen wie bei öffentlichen Bauten, Verkehrswegen und hinsichtlich behindertenrelevanter Planungen. Gerade hier ist die Umsetzung der Barrierefreiheit beim Neubau noch das preiswerteste, ein Nachrüsten wird oft teurer, wenn man den Umbau des Dorfgemeinschaftshaus in Lanzingen als Beispiel heranzieht“, pflichtet Michael Kunkel, der die Initiative für den Antrag ergriff, bei. 

Über die abschließende Finanzierung müsse im Gemeindeparlament noch diskutiert werden. „Als Fraktion sprechen wir uns dafür aus, dass diese Tätigkeit nicht nur ehrenamtlich erfolgt und mit einer Aufwandsentschädigung entsprechend der Entschädigungssatzung der Gemeinde Biebergemünd entgolten wird. Wir setzen uns stattdessen bewusst für eine Entlohnung auf Minijob-Basis ein“, so Michael Kunkel weiter.

Alexander Weigand, stellvertretender Parteivorsitzender der CDU und selbst betroffener Angehöriger: „Bei diesem für die betroffenen Personen bzw. ihre Angehörigen sensiblen und oft auch emotionalen Themas ist es wichtig ist, dass die Gemeinde ihre Wertschätzung nach außen sichtbar untermauert, die sie der Arbeit eines Behindertenbeauftragten entgegenbringt. Die Aufgaben sind umfangreich und zeitintensiv und es muss ein reger Kontakt zwischen Betroffenen und Verwaltung bestehen. Schlussendlich ist es auch ein klares Signal seitens der politischen Fraktionen, Verwaltung und der Gemeinde, keine Kosten und Mühen zu scheuen, um eine echte Gleichberechtigung und eine umfängliche Barrierefreiheit im Alltag zu ermöglichen.“

Die Gemeindevertretersitzung findet am Dienstag, den 20. Dezember um 20:00 Uhr in der Biebertalhalle in Bieber (Richard-Rother-Straße 1) statt.

Den entsprechenden Antrag können Sie HIER nachlesen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top